„10 Fragen an…“ Julian Thorner, 30, Radiomoderator bei SRF3

„10 Fragen an…“ Julian Thorner, 30 Jahre jung, Thurgauer und Radiomoderator bei SRF3. 

In wenigen Tag geht es mit „Ready, steady, Golf!“ auf SRF3 los. Gemäss unseren Recherchen hast du dich gut vorbereitet. Wie siegessicher bist du?
Dank der erstklassigen Vorbereitung mit meinem Pro, sowie einem Team das mit allen Wassern gewaschen ist, schaue ich der Herausforderung tatsächlich zuversichtlich gestimmt entgegen. Aber es liegt natürlich auf der Hand: während einer Woche Golf spielend das Land durchqueren – da kann viel geschehen.

Wie oft treibst du Sport?
Ich bin ein Bewegungsmensch. Als Ausgleich zu meiner doch eher kopflastigen beruflichen Tätigkeit muss ich mich deshalb täglich in irgendeiner Art und Weise sportlich betätigen.

Träumer oder Realist?
Zu gleichen Teilen – nur die eine Veranlagung wäre mir wohl zu langweilig.

Was ist dein extravagantestes Teil im Kleiderschrank?
Ich habe glücklicherweise gerade neulich sämtliche modischen Jugendsünden aussortiert, ansonsten wäre ich spätestens bei dieser Frage fällig. So aber: ein Vintage-Golfhemd mit aufgenähten Golfszenen.

Lieblingsgeruch?
Da gibt es viele. Der Geruch von trocknendem Heu auf der Wiese weckt wohl aber die schönsten Erinnerungen an meine Kindheit ob Frauenfeld.

Sushi oder Burger?
Burger.

Am Radio sieht man dich nicht. Wie oft gehst du zum Coiffeur?
Zu meinem argentinischen Coiffeur gehe ich seit bald 10 Jahren. Er ist gleichermassen Lebensberater wie auch Fussball-Experte, Fleisch-Connaisseur und Musik-Kurator. Ein Besuch pro Monat ist nur schon deshalb ein Muss.

Manchmal traurig nicht Mick Jagger zu sein?
Überhaupt nicht. Wenn, dann eher Steve McQueen oder Paul Newman.

Dein Thurgauer Haus-Rezept gegen Heiserkeit?
Als Thurgauer würde ich sagen: wahlweise ein Thurgados oder ein Möhl. Als Radio-Mensch wohl eher: Schweigen wäre auch in diesem Fall wohl Gold.

Wenn du einen hättest, was wäre das Thema deines Youtube-Kanals?
Er würde wohl meine Interessen widerspiegeln: von Schweizer Craft-Beer-Brauern, über Entdeckungsreisen durch die Schweiz, hin zu Autos und Motorrädern.

Comments are closed.