Digital Detox mit Jeroen van Rooijen

Jeroen van Rooijen wird am 19. November 2015 am der „Digital Detox“ Konferenz von xeit im Papiersaal in Zürich referieren. Er wird seine ganz persönlichen Geschichte von seiner Reise in die Analogwelt ohne Bildschirm-Permanenz erzählen. Sein Ziel war es, zwei Monate digital zu verschwinden. Er hat klare Ziele definiert: Soziale Netzwerke reduzieren, nicht mehr so viel Zeit mit der „Sucht“ verbringen und dem Mainstream ein Ende setzen. Inspiration können Sie sich von seinem Referat „Mein Digital Detox in 40 Schritten“ holen.

Der Trend „Digital Detox“

Beim Digital Detox geht es darum, sich bewusst eine Auszeit vom ständigen „Online-Sein“ zu nehmen. Das Ziel eines Digital Detox ist es, weg vom Alltags- und Berufsstress zur Ruhe zu kommen, um danach erholter, effektiver und produktiver zu sein. Eine digitale Diät sozusagen. Beim Digital Detox geht es wortwörtlich darum „abzuschalten“: Alle elektronischen Devices werden für eine individuell definierte Zeit abgeschaltet. Kein Smartphone, kein Computer, kein Tablet – kein Internet oder WLAN. Was das Ganze bringt, kann folgendermassen erklärt werden: viele Menschen können besser entspannen, wenn sie nicht den Druck oder gar Zwang verspüren, sofort reagieren zu müssen. Denn die digitale Mediennutzung ist in der heutigen Arbeitswelt, aber auch in der Freizeit, fast unumgänglich. Arbeitnehmer nehmen ihr volles E-Mail-Postfach mit ins Wochenende und sind in der Freizeit ständig übers Smartphone online. Daher fühlen sich viele energielos und müde, überlastet und ausgelaugt.

Tickets für den Event können hier bestellt werden.

 

Comments are closed.